Tiedotteet

Näytä tiedotekategoriat

Etusivu » Tiedotteet » Logistiikka ja liikenne » Das erste automatisierte Container-Terminal im bottnischen Meerbusen zur Nutzung für den Übersee-Verkehr

Port of Raahe, Finland

Das erste automatisierte Container-Terminal im bottnischen Meerbusen zur Nutzung für den Übersee-Verkehr

Media release.
Published: 29-Jun-2012 09:41 am
Publisher: Port of Raahe, Finland

Das erste im bottnischen Meerbusen (in Finnland) automatisierte Container-Ladeterminal wurde im Hafen von Raahe in Betrieb genommen.

Das Container-Ladeterminal von Raahe ist das einzige dieser Größe und mit dieser hochwertigen Ausstattung eingerichtete Terminal. Das Terminal eröffnet für den internationalen Verkehr sowie für die nord- und mittelfinnische Industrie eine neue Möglichkeit, Container zu laden und Produkte nach Mitteleuropa und an Orte über die Ozeane zu verschicken, wobei die Linienverkehrsverbindungen von Raahe genutzt werden können.

Vom Hafen von Raahe fahren regelmäßig Schiffe u.a. nach Antwerpen, Hamburg, Bremerhaven, ins dänische Vejle, ins englische Hull, ins italienische Ravenna und ins polnische Stettin. Der Export von in Raahe geladenen Waren an entlegene Orte (Überseetransporte) ist dank der guten Schiffsverbindungen möglich.

"Unsere Dienstleistungen werden insbesondere die Überseetransporte deutlich verbessern, was Raahe zu einer starken Wettbewerbsposition im bottnischen Meerbusen verhilft", erklärt Hafendirektor Kaarlo Heikkinen.

Die Container-Einrichtung Actiw LoadPlate wurde für die schnelle Beladung von Containern entwickelt. Lange Produkte wie gesägtes Holz, Stahlbalken und -platten, Rohre und große Gütersäcke können mit der neuen Einrichtung in die Container geladen werden. Das Terminal kann Container von 20 - 40 Fuß handhaben.

Die Containeranlage im Hafen von Raahe ist ein MultiContainer-System, worin vier Containergrößen mit einer Einheit auf einer Spur beladen werden können. Dies ermöglicht das Einführen von leeren Containern und das Ausführen von vollen Containern auf noch effizientere Weise als früher.

Das Terminal ist mit einigen automatischen Türen ausgestattet, welche die flexible Behandlung der Fracht ermöglichen. Das Container-Terminal ist 132 m lang und 45 m breit. Die Oberfläche beträgt ca. 6.000 m2.

Raahe verwendet jetzt eine 10 m tiefe Fahrrinne und einen Kai. Dies verstärkt die Position von Raahe als primäre Route im bottnischen Meerbusen für Transportdienstleistungen, die in Mittel- und Nordfinnland und Nordwestrussland benötigt werden.

Raahe hat gute Autobahn- und Eisenbahnverbindungen. Die Eisenbahn wird elektronisch betrieben. Der Eisenbahnverkehr nach Russland funktioniert gut, insbesondere über Kostomuksha zur Kola-Halbinsel.

Der Hafen von Raahe wird jährlich von über 600-700 Schiffen angelaufen. Der ganzjährige Verkehr läuft seit fast 30 Jahren. Über den Hafen werden verschiedene Rohstoffe und lose Waren, Stahl, Sägewaren, Container- und projektbezogene Schiffe verschifft.

Über:

Herr Kaarlo Heikkinen, Port Director, Port of Raahe, Finland

Tel: +358 44 439 3930

e-mail: kaarlo.heikkinen@raahe.fi

www.portofraahe.fi

 

Attachments

Julkaisijan muita tiedotteita

Hae kategoriasta

Kategorian julkaisijoita

Kategorian uusimmat

ePressin asiakkaita
Trafi Radisson Blu Tellabs